Salat mit Putenstreifen: leicht und bekömmlich

salat mit putenstreifen

Ein Salat mit Putenstreifen ist leicht und bekömmlich, gleichwohl ist er aber auch ein echter Sattmacher, der die gesunde Ernährung zum Genuss werden lässt. Ein Salat mit Putenstreifen ist etwas deftiger als ein reiner grüner Salat, sodass auch Gesundheitsmuffel auf ihre Kosten kommen und eher Salat essen, als sie es vielleicht ohne Fleisch tun würden. Wer Salat mit Putenstreifen isst, kann dies auch im Rahmen einer basenüberschüssigen Ernährung tun, die zu 80 Prozent auf basischen, zu 20 Prozent auf sauren Nahrungsmitteln basiert. Im Großen und Ganzen wird hierbei auf Fleisch verzichtet, aber ein Salat mit Putenstreifen ist da schon einmal drin. Bei einer gesunden Ernährung ist es nämlich auch elementar wichtig, dass man sich nicht permanent selbst kasteit, sondern sich auch einmal etwas gönnt. Sonst ist die Gefahr groß, dass die Lust auf eine Ernährungsumstellung flöten geht.

Wichtiges tierisches Eiweiß

Ab und zu etwas Fisch oder einen Salat mit Putenstreifen zu essen, gehört also zu einer basenüberschüssigen Ernährung dazu und ist beileibe kein Sakrileg. Vielmehr enthält ein Salat mit Putenstreifen wichtiges tierisches Eiweiß, auf das der Körper nicht verzichten kann. Also bloß kein schlechtes Gewissen haben, der Gesundheit tut das Geflügel keinen Abbruch und es ist ganz leicht, Gesundheit und Genuss unter einen Hut beziehungsweise in eine Schüssel zu bringen.

Alternative und Variationen zu Salat mit Putenstreifen

Wenn man Geflügel nicht so gerne mag, ist ein Salat mit Putenstreifen natürlich nicht die richtige Mahlzeit. Wer beispielsweise noch magereres Fleisch bevorzugt, sollte zu Rindfleisch greifen. Aber wie gesagt, auch beim Abnehmen soll die Lebensqualität nicht komplett ignoriert werden und ein bisschen Geflügel peppt den Speiseplan eben doch ganz gewaltig auf. An Salat mit Putenstreifen können Sie sich satt essen, ohne ein schlechtes Gewissen wegen einer zu hohen Kalorienzahl haben zu müssen. Wenn Sie sich ansonsten bewusst basisch ernähren, ist der Salat mit Putenstreifen keine allzu große Sünde.

Wenn man ihn nun noch ein wenig variiert, kann daraus ganz schnell Ihr Lieblingsgericht werden. Probieren Sie doch zum Beispiel einmal einen Salat mit Putenstreifen, Gurken, Tomaten, Mais und Knoblauch. Dieses Gericht hat einen geradezu mediterranen Charme, ist modern, wohlschmeckend und gesund. Es muss ja nicht immer ein Burger oder ein Döner sein. Auch Gerichte, die keine Kalorienbomben sind, können unglaublich gut schmecken, wofür ein Salat mit Putenstreifen ein ganz exzellentes Beispiel ist. Also, nicht lange zögern und den ersten Schritt auf dem Weg zur besseren Figur gehen! Ihr Körper wird es Ihnen danken!

Um einen Salat mit Putenstreifen zuzubereiten braucht es nicht sonderlich viel:

Zutaten (1Portion)

  • 100 g gemischter Salat
  • 1 Tomate
  • 1 gelbe Paprika
  • 100 g Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 150 g Putenbrustfilet
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 TL getrocknete Kräuter der Provence
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Honig
  • 5 EL Orangensaft

Zubereitung

Den Salat auf einem Teller anrichten. Die Tomate und die Paprika in Würfel schneiden und über den Salat streuen. Die Pilze Pilze halbieren und die Zwieble hacken, bevor man das Putenbrustfilet in Streifen schneidet, in einer Pfanne anbrät und die Pilze dazugibt. Dann Fleisch und Pilze würzen und über den Salat geben. Bratfett mit Senf, Honig und Orangensaft ablöschen, abschmecken und den Salat damit marinieren. Schon ist der Salat fertig!

Bildquelle: flickr.com – © by tbee

Social Sharing powered by flodjiShare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Sie können diese HTML-Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>