Nicht nur im Sommer ein Hit: Limonade selber machen

Limonade selber machen

Limonade selber machen, ist gar nicht schwierig. Das Erfrischungsgetränk ist gerade an heißen Sommertagen sehr beliebt. Auch auf Geburtstagen oder anderen Partys liegt man mit Limonade nie verkehrt. Wer auf unnötige Zusatzstoffe und hohe Zuckermengen verzichten möchte, sollte jedoch lieber nicht ins Getränkeregal im Einzelhandel greifen. Da Limonade aus wenigen Grundstoffen besteht, ist sie einfach zuzubereiten und kann nach Belieben individuell verfeinert werden. Wir zeigen wie es geht:

Mit diesen Zutaten gelingt es, Limonade selber zu machen

Eine der wichtigsten Grundzutaten für die Limonade ist die Frucht. Sie verleiht der Limonade die gewünschte Basisnote. Gerne wird dafür Zitrone verwendet aufgrund des fruchtig-frischen Aromas. In diesem Fall lässt sich sowohl die Schale als auch das Fruchtfleisch verwenden. Wer auch die Schale mitverwendet, sollte allerdings zur Bio-Zitrone greifen.

Alle wichtigen Grundzutaten für selbstgemachte Limonade gibt es hier im Überblick:

  • 5 bis 6 unbehandelte Zitronen
  • 800 ml Wasser
  • Zucker nach Bedarf

Die Zutaten ergeben ungefähr 1 Liter des leckeren Erfrischungsgetränks. Wer auf Zucker in der Limonade nicht verzichten möchte, kann den gepressten Zitronensaft – optional auch die geriebene Zitronenschale – mit Zucker und Wasser in einem Topf zu Sirup vermengen: etwa 10 – 15 Minuten bei mittlerer Hitze ohne Deckel. Für die Zubereitung ohne Zucker hingegen – die nicht nur Zeit, sondern auch Kalorien spart – wird der gepresste Zitronensaft einfach mit dem Wasser gemischt.

Kleiner Aufwand – große Erfrischung

Kühl gelagert, bekommt die Limonade dann die richtige Temperatur, um an heißen Sommertagen die gewünschte Erfrischung zu bringen. Insgesamt sollten etwa 15 – 20 Minuten Arbeitsaufwand für die Limonade einkalkuliert werden. Das ist natürlich abhängig davon, ob Ihr die Zuckersirup-Variante wählt oder die zuckerfreie. Mit Eiswürfeln und Zitronenscheiben dekoriert, wird die Limonade darüber hinaus auch optisch zum Hingucker.

Limonade selber machen: günstige und gesunde Alternative

Ob mit Zucker oder ohne: Limonade selber machen, ist weder aufwändig noch kostspielig. Damit ist Limonade eine gute Alternative zu den süßen Erfrischungsgetränken wie Cola und Co., die insbesondere auf Kindergeburtstagen sehr gefragt sind. Wer Kinder hat, kennt dieses Problem sicher. Wie wäre es, anstatt die bekannten Süßgetränke zu servieren, gemeinsam mit der Geburtstagsrunde Limonade einfach selber zu machen? Selbstgemacht schmeckt die Limo doch gleich viel besser! Zudem gibt es zahlreiche Möglichkeiten, der Limonade in Eigenkreation verschiedene Geschmacksrichtungen zu geben. Da ist sicher für jeden etwas dabei, und Spaß ist garantiert – ob für Klein oder Groß.

Limonade in zahlreichen Geschmacksvarianten

Es muss nicht immer die klassische Zitronen-Limonade sein. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Auch Trauben, Limetten, Orangen, Grapefruit, Himbeeren und Holunderblüten eignen sich beispielsweise prima, um leckere Erfrischungsgetränke herzustellen. Wem Zitronenaroma zu bitter ist, kann also dennoch ohne Probleme Limonade selber machen.

Bildquelle: pixabay.com – © by LJG

Social Sharing powered by flodjiShare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Sie können diese HTML-Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>