Maiskolben grillen – das bringt Farbe auf den Grill

maiskolben grillen

Mais ist überaus vielseitig einsetzbar. Er schmeckt kalt in Salaten und warm in Gemüsegerichten oder als Beilage. Maiskolben sind eine klassische Grill-Beilage. Vor allem beim American Barbecue dürfen Maiskolben nicht fehlen. Er schmeckt lecker als Beilage zum Fleisch und ist ein wertvolles Grillgut für Vegetarier und Veganer. Am besten schmeckt der süße Mais mit einer leckeren Würzbutter oder Chili-Marinade. Maiskolben grillen – so geht’s:

Maiskolben grillen – die Vorbereitung

Bevor man den Maiskolben grillt, kann man den Mais vorkochen. Dazu die Maiskolben putzen, waschen und circa 20 Minuten in Wasser kochen. Man kann auch vorgegarte, vakuumverpackte Maiskolben verwenden. Will man rohen Mais grillen, braucht der Mais etwa 15 Minuten länger auf dem Grill. Es lohnt sich aber, den Mais vorzugaren, weil sonst die Gefahr besteht, dass er auf dem Grill verkohlt.

Maiskolben grillen – die Marinade

Damit der Maiskolben besonders schmackhaft wird, empfiehlt es sich, eine feine Marinade oder gewürzte Butter bereitzustellen.

Für die Chili-Marinade hackt man zwei kleine Chilischoten und zwei Knoblauchzehen fein. Dann verrührt man sie mit dem Saft und der Schale von einer Limette, sechs Esslöffeln Ahornsirup und zwei Esslöffeln Sojasoße.

Für Chili-Butter hackt man zwei kleine Chilischoten fein und verrührt sie mit 100 Gramm zerlassener Butter. Dann mit Salz und Pfeffer würzen.

Maiskolben grillen – und ab auf den Grill!

Nun kann man den Maiskolben grillen. Die Maiskolben auf den heißen Grill legen und dabei öfters drehen. Währenddessen den Mais eventuell mit der Marinade bestreichen oder den fertigen Mais mit der Butter übergießen. Während des Grillens würde die Butter verbrennen. Damit der Maiskolben nicht außen verbrennt und innen noch halb gar ist, sollte er eher am Rand des Grills liegen.

Maiskolben grillen – alternativ mit Alufolie

Manche behaupten, es gäbe einen intensiveren Geschmack, wenn man den Maiskolben ohne Vorkochen mit etwas Kräuterbutter und Salz einreibt, dann in Alufolie wickelt und circa 30 Minuten grillt. Ist der Mais vorgekocht, ist er auch in der Alufolie in 15 Minuten fertig. Wenn der Mais in Alufolie verpackt ist, hat er keinen Kontakt zu Fleisch und Würstchen auf dem Grill. So sind auch die Vegetarier glücklich.

Maiskolben grillen – und dann galant verspeisen

Nimmt man die Maiskolben direkt nach dem Grillen in die Hand, verbrennt man sich entweder die Finger oder beschmiert sie mit Butter. Grillt man öfter Maiskolben, lohnt sich die Investition in Maiskolbenhalter. Diese praktischen Griffe steckt man einfach rechts und links in die Enden des Maiskolbens. So kann man sauber essen. Hat man solche Griffe nicht zur Hand, kann man sich mit Zahnstochern behelfen.

Bildquelle: flickr.com – © by gynti_46

Social Sharing powered by flodjiShare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Sie können diese HTML-Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>