Erdbeer-Dessert – süße rote Früchtchen lecker angerichtet

erdbeer dessert

Jetzt ist die beste Zeit für ein Dessert mit Erdbeeren. Als Nachtisch nach einem Spargelgericht oder nach dem Grillen. Im Moment kommt niemand an diesen roten Früchten vorbei, überall locken duftende Erdbeerfelder und Verkaufsstände.

Jedes Jahr im Frühsommer, zwischen Mai und Juli, gibt es deutsche Erdbeeren. Sie schmecken als Erdbeer-Dessert am besten, weil sie frisch gepflückt sind und keine langen Transportwege hinter sich haben. Die aromatische Frucht ist kalorienarm und strotzt nur so vor wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen. Neben Folsäure, Kalzium und Eisen hat die Erdbeere einen hohen Vitamin-C-Gehalt. Er liegt sogar höher als bei Zitronen und Orangen. Aber Erdbeeren sind sehr empfindlich. Sie gehören zu den Früchten, die reif geerntet werden und nicht mehr nachreifen. Bereits ein paar Stunden nach der Ernte beginnen sie, ihr Aroma zu verlieren. Deshalb sollte man sie möglichst schnell verzehren. Ungewaschen und abgedeckt kann man sie bis zu zwei Tage im Kühlschrank lagern. Beschädigte Früchte sollte man gleich entfernen, sie schimmeln schnell. Man sollte Erdbeeren nicht unter fließendem Wasser waschen, sondern in stehendem Wasser. Danach die Erdbeeren auf einem Küchentuch abtropfen lassen. Stiel und Kelchblätter erst nach dem Säubern entfernen, damit das Aroma nicht verwässert. So hat man die besten Voraussetzungen für ein leckeres Erdbeer-Dessert.

Erdbeer-Dessert – viele köstliche Möglichkeiten

Eine kalorienarme Variante ist, die Erdbeeren mit Joghurt und Honig zu mischen. Erdbeeren lassen sich auch hervorragend mit Quark oder Sahne kombinieren. Ebenso über Eis sind sie ein herrliches Geschmackserlebnis. Zwei besondere Rezepte für ein Dessert mit Erdbeeren gibt es im Folgenden.

Erdbeer-Dessert – lecker mit Mascarpone

Dieses Dessert mit Erdbeeren ist schnell und einfach zubereitet und lässt sich gut vorbereiten. Die Menge reicht für ungefähr vier Schälchen.

Zutaten:

  • 500 g Erdbeeren
  • Saft einer Orange
  • 500 g Mascarpone
  • 150 g Joghurt
  • 50 g Puderzucker
  • Minze

Zubereitung:

Die Erdbeeren waschen und in Stücke schneiden. Einige kleine und schöne Erdbeeren zum Dekorieren zur Seite stellen. Die Erdbeerstücke mit dem Orangensaft marinieren und für eine Stunde zugedeckt ruhen lassen. Die restlichen Zutaten vermischen.

Nun die Hälfte der Erdbeeren in Dessertschalen verteilen, mit der Hälfte der Creme bedecken. Die zweite Erdbeerschicht auftragen und wiederum mit der restlichen Creme bedecken. Den Nachtisch zugedeckt eine halbe Stunde durchziehen lassen. Mit einigen Erdbeeren und einem Minzblatt dekorieren und servieren.

Erdbeer-Dessert – kalt als Erbeerparfait

Auch dieses Parfait ist schnell gemacht, braucht aber einige Stunden Gefrierzeit. Aber nach diesem eisähnlichen Dessert mit Erdbeeren werden sich alle die Finger lecken.

Zutaten für vier Portionen:

  • 400 g Erdbeeren
  • 3 EL Rhabarbersirup
  • 2 Eigelbe
  • 80 g Puderzucker
  • 2 Eiweiß
  • 2 EL Zucker
  • 200 g Sahne

Zubereitung:

Erdbeeren waschen, klein schneiden und mit einer Gabel fein zerdrücken. Mit dem Sirup mischen. Dann die Eigelbe und den Puderzucker cremig aufschlagen. Auch das Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen. Zuletzt die Sahne steif schlagen. Jetzt die Erdbeermischung unter die Eigelbcreme heben; Eischnee und Schlagsahne unterziehen. Die Parfaitmasse in eine kalt ausgespülte Form oder vier kleine Förmchen füllen und für mindestens vier Stunden gefrieren. Das Erdbeer Dessert circa 30 Minuten vor dem Servieren aus dem Gefrierfach nehmen, stürzen und nach Belieben mit Erdbeeren oder Minze dekorieren. Bon appétit!

Bildquelle: flickr.com – © by elana’s pantry

Social Sharing powered by flodjiShare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Sie können diese HTML-Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>