Dessert im Glas: Verwöhnen Sie Ihre Gäste mit tollen Ideen!

dessert im glas

Sie rundet jedes Dinner in perfekter Weise ab: eine süße Nachspeise. Ein Dessert im Glas sieht schick aus, lässt sich wunderbar vorbereiten und unkompliziert servieren. Ob Sommer oder Winter, für ein köstliches Dessert im Glas bieten sich zahlreiche Rezepte an. Verwöhnen Sie Ihre Gäste doch einmal mit einer reichhaltigen Mousse au Chocolat oder mit einem fruchtig-cremigen Mille-Feuille von Mascarpone und Himbeeren!

Der Klassiker aus Frankreich: Mousse au Chocolat als Dessert im Glas

Wer liebt es nicht? Herrlich dunkle Mousse au Chocolat mit frischen Eiern und Sahne bezaubert die Sinne und kann vorzüglich in Verbindung mit einem leckeren Espresso gereicht werden. Für die als Dessert im Glas perfekt geeignete Mousse werden folgende Zutaten benötigt (für acht Personen):

  • 4 frische Eier
  • 2 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 200 Gramm Bio-Feinherb-Schokolade (mit mindestens 60 Prozent Kakaoanteil)
  • 100 Gramm Bio-Vollmich-Schokolade
  • 100 Gramm Butter
  • 3 EL Cognac
  • 200 Gramm Schlagsahne
  • 1 TL Kakao.

Mousse-Nachtisch im Glas: Die Zubereitung beträgt etwa 50 Minuten

Zunächst das Eigelb, den Zucker und Vanillezucker mit dem Handmixer etwa zehn Minuten hell und cremig schlagen. Brechen Sie anschließend die gesamte Schokolade in Stücke und lassen sie diese zusammen mit der Butter in einer Metallschüssel über einem heißen Wasserbad schmelzen. Die Schokolade nach und nach unter die Eigelb-Creme rühren, ebenso wie den Cognac. Danach gut abkühlen lassen.

Schlagen Sie nun das Eiweiß und die Sahne getrennt steif. Heben Sie zunächst den Eischnee und danach die Sahne mit einem Schneebesen unter die Schokoladencreme. Die Mousse in eine Schüssel füllen und sofort kalt stellen, mindestens vier Stunden, besser aber über eine ganze Nacht! Mit einem in heißes Wasser getauchten Esslöffel können Sie ganz leicht einzelne Mousse-Portionen ausheben und das Dessert im Glas – mit Kakao bestäubt – anrichten. Alternativ können Sie den Mousse-Dessert-Klassiker im Glas auch mit selbst geriebenen, feinen Schokosplittern garniert servieren.

Perfektes Dessert im Glas für heiße Tage: Mille-Feuille von Mascarpone und Himbeeren

Als Zutaten (für vier Portionen) werden benötigt:

  • 2 Blatt Gelatine
  • 200 g Zucker
  • Mark von einer halben Vanilleschote
  • 2 Eigelb
  • 170 g Mascarpone
  • Saft von einer halben Zitrone
  • 300 g Sahne
  • 100 g gehackte Mandeln
  • 30 g Mehl
  • 50 g flüssige Butter
  • Saft und Schale von einer Bio-Orange
  • 125 g Himbeeren.

Raffiniert dekoriertes Dessert im Glas – unschlagbar lecker!

Zunächst die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die 100 Gramm Zucker mit der Vanille und den Eigelben über einem heißen Wasserbad cremig aufschlagen. Verrühren Sie anschließend Mascarpone, Zitronensaft und die Eiercreme. Die ausgedrückte Gelatine erwärmen und unter die Creme ziehen. Schlagen Sie nun die Sahne steif und heben Sie diese unter. Die Creme anschließend mindestens fünf Stunden kühl stellen.

Heizen Sie den Backofen auf 160 Grad vor. Mischen Sie Mandeln, 100 g Zucker, Mehl, flüssige Butter und den Orangensaft in einer Schale. Diese Mischung dann etwa 30 Minuten lang kühlen. Den gekühlten Teig zu kleinen Kugeln formen und mit relativ großem Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Der großzügige Abstand ist wichtig, denn beim Backen verläuft der Teig zu großen Blättern! Auf mittlerer Schiene circa acht bis zehn Minuten goldbraun backen, danach auskühlen lassen. Auf je ein Gebäckblatt Himbeeren und Tupfen der Mascarpone-Creme platzieren und dies wiederholen, bis das Dessert im Glas fertiggestellt ist. Sofort servieren!

Wenn Sie Ihren Gästen alternativ auch ein kalorienarmes Dessert im Glas zur Wahl stellen möchten, bietet sich hierfür hervorragend ein bunt gemischter Obstsalat an.

Bildquelle: flickr.com – © by -a.

Social Sharing powered by flodjiShare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Sie können diese HTML-Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>