Zwetschgenkuchen mit Streusel: Der Obstkuchen-Klassiker

zwetschgenkuchen mit streusel

Ob ein Zwetschgenkuchen mit Streusel nun aus Mürbeteig oder Hefeteig hergestellt werden sollte, darüber herrschen unterschiedliche Auffassungen. Letztendlich ist es eine Frage des persönlichen Geschmacks, denn beide Varianten haben ihre Vorzüge. Deshalb stelle ich heute auch ein Zwetschgenkuchen-Rezept für beide Teigarten vor.

Der Unterschied zwischen Zwetschgenkuchen und Pflaumenkuchen mit Streusel

Oft werden Zwetschgen und Pflaumen verwechselt. Der Unterschied zwischen den beiden Obstsorten ist minimal und äußert sich vor allen Dingen im Aussehen. Die Pflaume (botanisch „Prunus domestica“), ist groß und rund, während die Zwetschge („Prunus domestica subsp. domestica“) kleiner ist und eine länglich-ovale Form besitzt. Zwetschgen sind eine Unterart der Pflaume, geschmacklich macht das jedoch kaum keinen Unterschied.

Welches Obst eignet sich besser zum Backen: Zwetschge oder Pflaume?

Die meisten Bäcker verwenden Zwetschgen für den Kuchen. Das hat folgende Gründe: Das Fruchtfleisch der Zwetschge ist fester und trockener als das der Pflaume. Zum einen lässt sich dadurch das Fruchtfleisch besser vom Kern lösen, was viel Zeit bei der Vorbereitung spart. Zum anderen sorgt der geringe Wasseranteil der Frucht dafür, dass der Teig beim Backen und auch später bei der Aufbewahrung nicht durchnässt.

Wann ist die beste Zeit für Zwetschgenkuchen mit Streusel?

Die Erntezeit von Pflaumen und Zwetschgen beginnt im Juli und dauert bis in den Oktober hinein. Wer für einen Zwetschgenkuchen mit Streusel oder einen Pflaumenkuchen mit Streusel besonders süße Früchte verwenden will, hier ein Tipp: Pflaumen schmecken etwa zwei Wochen nach der Blaufärbung am besten, Zwetschgen entfalten ihre volle Süße, wenn sie vom Stiel her etwas verschrumpelt aussehen.

Vorbereitung der Früchte für das Zwetschgenkuchen-Rezept

Sowohl Pflaumen als auch Zwetschgen werden entsteint, bevor sie in einem Pflaumenkuchen mit Streusel beziehungsweise in einem Zwetschgenkuchen mit Streusel verbacken werden. Dafür gibt es die verschiedensten Möglichkeiten. Die einen nehmen ein kleines Messer, andere benutzen einen professionellen Entkerner aus dem Haushaltswarengeschäft. Ein heißer Tipp, der derzeit im Internet kursiert, ist das Aufwärmen des Obsts in der Mikrowelle. Im warmen Zustand, so der Ratgeber, lösen sich die Steine wie von selbst aus der Frucht, was die Arbeit wesentlich erleichtert, wenn man einen Plaumenkuchenkuchen mit Streusel oder einen Zwetschgenkuchen mit streusel backen will

Nach dem Entkernen sollte man jede einzelne Frucht sorgfältig auf ungebetene Gäste wie zum Beispiel den Pflaumenwickler untersuchen. Hierbei handelt es sich um einen Wurm, der sich durchs Fruchtfleisch frisst. Befallenes Steinobst am besten gleich aussortieren und nicht für den Zwetschgenkuchen mit streusel beziehnugsweise für den Pflaumenkuchen mit Streusel verwenden.

Rezept für Zwetschgenkuchen mit Streusel aus Mürbeteig

Zutaten für den Teig:

250 g Mehl

1 Teelöffel Backpulver

100 g Zucker

1 Ei

100 g Butter

1 Prise Salz.

Zutaten für die Streusel:

100 g kalte Butter

120 g Mehl

 80 g Zucker

 ½ Teelöffel gemahlener Zimt.

Für den Belag:

Für eine runde Springform mit 28 Zentimetern Durchmesser wird ein gutes Kilo gewaschene und entkernte Zwetschgen benötigt.

Zubereitung:

Mehl, Backpulver, Zucker, Ei sowie die weiche Butter und das Salz werden mit dem Knethaken des Rührgeräts zu einem festen Teig verarbeitet. Anschließend wird der Teig gedrittelt. Zwei Drittel werden auf einer leicht bemehlten Unterfläche mit dem Nudelholz zu einem Kreis in der Größe der Springform ausgerollt. Das letzte Teig-Drittel wird zu einer Wurst ausgerollt und entlang der Seitenwand in die Springform gedrückt.

Anschließend werden die entsteinten Zwetschgen kreisförmig aufrecht auf den Kuchenboden geschichtet.

Für die Streusel wird die in Stücke geschnittene kalte Butter mit dem Mehl, Zucker und dem Zimt am besten mit den Händen kräftig verknetet – so lange, bis sich die Butterstückchen gut mit den anderen Zutaten vermischt haben. Die bröselige Masse zwischen den flachen Händen zu Krümeln verreiben und auf dem Zwetschgenkuchen verteilen.

Den Zwetschgenkuchen mit Streusel bei 160 Grad (Umluft) oder 180 Grad (Ober- und Unterhitze) im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Einschubleiste für ungefähr 55 Minuten backen. Und schon ist der Zwetschgenkuchen mit Streusel fertig.

Rezept für Zwetschgenkuchen oder Pflaumenkuchen mit Streusel aus Hefeteig, gefunden auf chefkoch.de:

Zutaten:

350 g   Mehl

15 g     frische Hefe oder alternativ ein Päckchen Trockenhefe

125 ml Milch, lauwarm

1 Prise Salz

50 g     Zucker

50 g     Butter

1          Ei

1          Zitrone, die abgeriebene Schale davon

2 kg     Pflaumen oder Zwetschgen

50 g     Zucker

1 Pck. Vanillinzucker

1 TL    Zimt

2 EL    Semmelbrösel oder Zwiebackbrösel

Zubereitung:

Für den Pflaumenkuchen mit Streusel das Mehl in eine große Schüssel sieben. In die Mitte eine Mulde drücken und die Hefe zusammen mit etwas Zucker und etwas lauwarmer Milch zu einem kleinen Vorteig anrühren. Mit einer Prise Mehl bestäuben und zugedeckt ungefähr 20 Minuten an einem warmen Platz stehen lassen. Danach die restliche lauwarme Milch, Salz, Zucker, weiche Butter, Ei und Zitronenschale zugeben. Mit einem starken Kochlöffel oder noch besser mit dem Knethaken des elektrischen Handmixers zu einem glatten Teig verarbeiten, bis dieser sich vom Schüsselrand löst. Anschließend die Teigschüssel wieder mit einem Tuch abdecken und solange stehen lassen, bis sich das Teigvolumen verdoppelt hat. Besonders schnell geht es, wenn man die Teigschüssel zugedeckt bei 50 Grad in den Backofen stellt.

Jetzt den Hefeteig nochmals kräftig durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit dem Nudelholz in Blechgröße ausrollen.

Den Teig auf  das mit Backpapier belegte Backblech  geben und mit zwei bis drei Esslöffeln Semmelbröseln gleichmäßig bestreuen. Darauf die gewaschenen, entkernten Zwetschgen dachziegelartig eng übereinander verteilen. Zucker, Vanillezucker und Zimt in einer kleinen Schüssel miteinander vermischen und den Kuchen mit der Hälfte der Zuckermischung gleichmäßig bestreuen. Den Blechkuchen auf der mittleren Schiene der auf 200 Grad vorgeheizten Backröhre 35 Minuten backen. Herausnehmen, mit der restlichen Zimt-Zucker-Mischung bestreuen und den Zwetschgenkuchen mit Streusel beziehungsweise Pflaumenkuchen mit Streusel mit Schlagsahne servieren.

Bildquelle: flickr.com – © by Josef Türk Reit im Winkl Chiemgau

Social Sharing powered by flodjiShare

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Sie können diese HTML-Tags und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>